Behandlungsspektrum

Bei der Wahl des Füllstoffes spielt heute auch die Ästhetik eine grosse Rolle. Komposit oder Keramik können der natürlichen Zahnfarbe angepasst werden.

Kompositfüllungen (Kunststofffüllungen)
Sie eignen sich sehr gut für kleine bis mittelgrosse Füllungen. Sie werden direkt im Zahn schichtweise modelliert und ausgehärtet. Kompositfüllungen werden durch Klebetechnik mit dem Zahn verbunden (versiegelt). Sie sind ästhetisch gut und kostengünstiger als Keramikfüllungen, können sich aber nach längerer Zeit etwas verfärben.

Keramikfüllungen
Keramik ist abrasionsresistenter als Kunststoff, das heisst, die Füllung nutzt sich an der Oberfläche weniger ab und eignet sich auch optimal für grössere Füllungen im Kau- sowie im Seitenzahnbereich.

Da die Keramikfüllung eine laborangefertigte Füllung ist, braucht es meistens zwei Sitzungen beim Zahnarzt. In der ersten Sitzung werden hierfür Abdrücke von Ihrem Gebiss angefertigt um sie dann zur Weiterverarbeitung ins zahntechnische Labor zu geben. In der zweiten Sitzung wird die ausgearbeitete Füllung eingepasst und mit Zement oder Spezialkleber am Zahn befestigt. Keramikfüllungen geben ästhetisch sehr schöne und widerstandfähige Resultate.

Das Ziel einer Wurzelbehandlung ist, die Schmerzen und die Entzündung zu beheben und den Zahn funktionsfähig zu erhalten. Die Entzündung des Zahnnervs kommt meistens von nicht behandelter Karies, die sich mit der Zeit tief in den Zahn vorarbeitet und dort den Nerv schädigt.

Erfolgreiche Wurzelbehandlungen sind aufwändig und stellen höchste Anforderungen an den Zahnarzt. Mit speziellen Instrumenten (biegsamen, rotierenden Titanfeilen) werden die Kanäle maschinell aufbereitet und Keime entfernt. Anschliessend gilt es, den Nervenkanal dicht zu füllen, damit keine Bakterien mehr von der Mundhöhle durch den Zahn in den Knochen wandern können. Wichtig dabei sind die sterilen Instrumente und die korrekte Aufbereitung der Kanäle bis an die Wurzelspitze. Nach einer Wurzelbehandlung wird eine provisorische Füllung eingebracht, um die Zahnkrone wieder auszufüllen. Diese provisorische Füllung wird später wieder entfernt, bevor der Zahn definitiv restauriert wird.

Nach Abschluss der Wurzelbehandlung wird eine Krone oder eine andere Restauration für den wurzelbehandelten Zahn angefertigt. Erst dadurch wird der Zahn vollständig geschützt und wieder funktionsfähig gemacht.

Gerne beraten wir Sie individuell über die spezifische Restauration für Ihren Zahn.

ImplantologieImplantate, das Plus an Sicherheit und Ästhetik
Essen, Sprechen, Lächeln: Unsere Zähne helfen uns nicht nur im Alltag, sie sind auch wesentlicher Bestandteil individueller Ausstrahlung. Doch auch hier hinterlässt das Leben Spuren. So können Erkrankungen oder Unfälle zum Verlust der Zähne führen. Dann leidet neben dem Aussehen meist auch das Geschmacksempfinden; in vielen Fällen sogar die Aussprache.

Einen vollwertigen, sicheren und langlebigen Ersatz bieten hierfür Zahnimplantate. Sie ersetzen die natürliche Zahnwurzel. Schmerzfrei eingesetzt, verwachsen sie bereits nach kurzer Zeit mit dem körpereigenen Knochen, worauf die neue Zahnkrone sicher befestigt werden kann. Moderne Implantate bieten aber noch mehr Vorteile. So müssen gesunde Zähne nicht abgeschliffen werden und auch schmerzhafter Knochenschwund wird zuverlässig vermieden. Implantate fühlen sich zudem wesentlich natürlicher an als herkömmlicher Zahnersatz.

  • Entfernen verlagerter Weisheitszähne
  • Korrektur von Lippenbändchen
  • Entfernung von Zysten, Fibromen, Lipomen
  • Regenerative Massnahmen
  • Kieferkammkorrekturen

In der zahnmedizinischen Behandlung eröffnet der Laser neue Horizonte. Das Vertrauen unserer Kunden ist unser höchstes Gut und demensprechend sorgfältig gehen wir vor. Wir setzen ausschliesslich einen Laser der neusten Generation ein. Während der Behandlung tragen der Patient und das Behandler-Team Spezialbrillen zum Schutz der Augen.

Behandlungen welche mit dem Laser durchgeführt werden können sind:

Parodontitis-Behandlung
Nach Entfernung von Zahnstein und Belägen wird die dünne Lasersonde bis zum Boden der bakteriell besiedelten Zahnfleischtasche eingeführt. Dort eliminiert der Laserstrahl die aggressiven Keime und schafft damit die Voraussetzung zum Ausheilen der Zahnfleischerkrankung. Weiterhin kann der Laser das Zahnfleisch günstig formen, so dass die Reinigung mit der Bürste erleichtert wird.

Empfindliche Zahnhälse
Bei der Behandlung von empfindlichen Zahnhälsen ist die Laserbehandlung unübertroffen erfolgreich. Mit dem Laser gelingt es in der Regel mit nur einer Bestrahlung dauerhaft Abhilfe zu schaffen.

Wurzelbehandlung
Die bakterizide Wirkung des Lasers macht sich auch bei der Wurzelbehandlung zunutze. Mit einer sehr feinen Glasfasersonde (Ø 0.2mm) ist es möglich, den Laserstrahl in den bakteriell besiedelten Zahnwurzelkanal einzuführen und diesen vollständig keimfrei zu machen.

Schmerzhafte Aphten
Aphten sind schmerzhafte entzündliche Gewebeveränderungen die einzeln oder in einer Kolonie im Mundraum entstehen. Durch die gewebestimulierende Wirkung des Lasers kommt es zu einer deutlichen Reduktion der schmerzhaften Empfindung und zu einer wesentlich schnelleren Abheilung. Das moderne Laserverfahren ist äusserst gewebeschonend. Bei der Behandlung entstehen keine Narben und sie ist für Patienten je nach Empfinden schmerzfrei oder ausgesprochen schmerzarm.

BleachingBleaching
Eine Methode zur Aufhellung der Zahnfarbe, um Ihnen wieder ein strahlendes Lachen zu verleihen. Sie können sich bei uns über das «Homebleaching» beraten lassen, das mehrere Anwendungen zu Hause erfordert bis Sie Ihre gewünschte Zahnfarbe erhalten haben.

VebeersVeneers
Hauchdünne Keramikschalen sind das Mittel der Wahl, wenn Frontzähne in Form gebracht werden sollen. Sie werden auf eigene, verfärbte oder teilweise abgebrochene Frontzähne angeklebt. Dieses Verfahren ist substanzschonend, weil ein minimales Beschleifen des Zahnschmelzes genügt. Es lassen sich damit leichte Zahnfehlstellungen und Lücken, aber auch Korrekturen von Farben mit hervorragenden ästhetischen Resultaten erzielen.

festsitzend:

Kronen
Kronen
Jede Krone hat unabhängig der Stelle oder des Materials die Aufgabe, den verlorengegangenen Zahnanteil wieder zu vervollständigen. Dabei wird die Krone über den Zahn gestülpt und fest zementiert. Dies schützt den Restzahn davor, weiter zerstört zu werden.

Kronen werden aus verschiedenen Materialien gefertigt, die Auswahl des Materials wird besonders von der Stelle beeinflusst, an der sie eingesetzt werden soll. Eine Krone im sichtbaren Bereich wird heute oft aus Zirkon und/oder Keramik gefertigt. Eine Krone kann aber auch aus Gold angefertigt werden.

Brücken
BrückenMit einer Brücke kann eine unterbrochene oder verkürze Zahnreihe, die durch Zahnverlust entstanden ist, wiederhergestellt werden. Zu einer Brücke gehören mindestens zwei Zähne die «Pfeilerzähne», die im Allgemeinen zu jeder Seite der Lücke liegen. Diese «Pfeilerzähne» nehmen die Brückenanker auf; das sind Kronen, möglicherweise auch Teilkronen, an denen die fehlenden Zähne (sogenannte Zwischenglieder) befestigt sind. Im Normalfall besteht eine Brücke also aus den Brückenankern und einem oder mehreren Zwischengliedern.

abnehmbar:

Teil- und Totalprothesen
ProtheseHerkömmliche abnehmbare Prothesen stellen eine kostengünstige Möglichkeit dar, verlorengegangene Zähne zu ersetzen. Als Teilprothese werden sie auf noch bestehende Zähne aufgesetzt; als Totalprothese liegen sie dem zahnlosen Kiefer auf.